Selbstgefertigte Radschuhe

Das ist mein Erstlingswerk in Sachen 'Harzerei' und 'Formenbau'. Radschuhe sind ein überschaubares Teilprojekt. Es gibt diverse Internetplattformen die hierzu Anleitungen geben, ich empfehle als Einstieg die Videos der 'Arnold Company' oder 'R&G'.

This is my first step into the 'ressin,gfk and mold-making' issues. Starting with wheelpants, recommend to watch the 'arnold company videos.

 

Zunächst habe ich die Form der Radschuhe festgelegt. Die Grundform besteht ausschließlich aus Ellipsen und Kreisbögen. Der Radschuh soll das Rad, die Achse sowie die Bremse aerodynamisch 'verkleiden'. Die Länge der Radschuhe hängt ab vom Reifendurchmesser und sollte ca. um den Faktor 2,7-3 größer sein als die Höhe. Hieraus ergeben sich bereits einige Grundlagen die zur endgültigen Form führen. Damit der obere Teil des Profils zum Ende hin nicht zu stark abfällt (Gefahr des Strömungsabrisses auf der Profiloberseite!) wurde hinten ein gerades vertikales Stück von 50mm festgelegt.

First step is designing the shape of the wheelpants, should be done mostly with simple arcs and ellipsis. Size depends on wheel and tires planed to use. The length should be 2,7-3 times of the tire diameter. The 2inch vertical part at the end is inserted to allow the airstream to follow the upper side shape.

 

Die gewählte Profilform, in Draufsicht und Ansicht, wurde auf Pappe übertragen, ausgeschnitten und kreuzförmig zusammengeklebt. Die so entstandenen Viertel werden nun mit Schaumplatten (XPS, Styrodur o.ä.) ausgeklebt. XPS grob in Form sägen und dann schleifen, schleifen, schleifen... Ich habe vorsichtig per Hand geschliffen mit einem Schleifbrett und 40er Schmirgelpapier.

(Dabei hilft der alte Spruch: Das Endprodukt ist bereits vorhanden - man muss nur das überschüssige Material entfernen;-) )

Für die Radien habe ich mir eine Schablone ausgeschnitten und während des schleifens immer wieder kontrolliert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und kann jetzt gespachtelt und geharzt werden.

The shape is finally printed to cartboard, cut out and glued together x-wise. The quarters are then filled with (raw cut) foam boards, thereafter shaped with a rasp and emery cloth to final shape. Use templates to control the radii and symmetry during shaping. For more infos click the underlined text above.